Bühne 5 / Wollmarkt

17:30

bis

18.00

Uhr

Theater

Renaissance-Theater Augsburg

„Das Kälberbrüten“ nach Hans Sachs mit Musikbegleitung durch die Historische Flötengruppe „Allerley Floeterey“
Das Renaissance-Theater Augsburg wurde 2014 als Theatergruppe von ehrenamtlichen Spielerinnen und Spielern ins Leben gerufen. Die Gruppe widmet sich zeitgemäßen Inszenierungen von Hans-Sachs-Theaterstücken. Die Auftritte erfolgen in Gewändern im Stil der Renaissance. Insofern eignen sich unsere Auftritte in besonderem Maße für Historische Feste.
Die ersten beiden Auftritte auf den Historischen Festen in Augsburg inszenierte Erwin Ulrich, der mit seiner Stiftung „Bürger spielen für Bürger“ den Impuls zur Gründung der Truppe gab. Nach 2015 übergab er die Spielleitung an Peter Hardegger, der seitdem für die Regiearbeit verantwortlich ist. Im Dezember 2018 hat sich die Gruppe dem gemeinnützigen Verein „Reisend Volk zu Augsburg“ angeschlossen und hierdurch die Ressourcen an Spiel- und Auftrittsmöglichkeiten erheblich erweitert. Wir sind nun auch Mitglied im Verband Bayerischer Amateurtheater e.V..
Umfassende Infos und Ausschnitte aus unseren bisherigen Programmen finden sich unter
www.renaissance-theater-augsburg.com. Begleitet werden wir von der historischen Musikgruppe „Allerley Floeterey“
In dem Stück „Das Kälberbrüten“ (Spieldauer ca. 30 Minuten) kommt der Bauer Hans in Bedrängnis, als beim Marktbesuch seiner Frau Grete das Kälbchen ertrinkt. Wie kann er den Schaden wieder gut machen und so seine dominante Gattin besänftigen? Er nimmt seinen ganzen Verstand zusammen und kommt auf eine ausgefallene Idee

Theater